Sonntag, 29. Januar 2017

Januarlicht * lights of January


Auch wenn der Schnee geschmolzen ist
und wir schon die ersten Schneeglöckchen sehen,
zeige ich euch heute noch einige Fotos 
aus der vergangenen Winterwoche.


Die frostigen Temperaturen boten sich förmlich dazu an
um Eislichter für den Garten zu machen.

Dazu habe ich abgekochtes Wasser in Schälchen gefüllt
und ein kleineres Schälchen da hinein gelegt.

Danach wurden die Schalen zwei Tage nach draußen gestellt,
bevor die Schalen wieder abgenommen wurden.


Die so entstandenen Eislichter 
habe ich mit Teelichten bestückt
und überall im Garten verteilt.

Ich nehme abgekochtes Wasser,
weil das Eis dann durchsichtig wird.
Früher habe ich Leitungswasser genommen
und die Eisschalen wurden ganz weiß.


Ich liebe solche Sachen, die eigentlich keinen Sinn machen,
aber wunderschön anzusehen sind.

Mein Motto ist:
Die Welt ist so, wie wir sie uns machen!

Deshalb mag ich Dinge, 
die mich in Traumwelten entführen.
Wie ist es mit euch?


So schön geht der Januar langsam seinem Ende entgegen.

Ich freue mich schon sehr auf den Februar,
und ihr?






1 Kommentar:

  1. So schöne Bilder. Bei dir zeigt sich der Winter von seiner schönsten Seite!

    Bei deiner Traumweltenansicht bin ich ganz bei dir. Widersprüche und Augenzwinkern, Interpretationen und Anderssehen. - So viel Schönes gibt es zu entdecken und kreieren.

    Liebste Februargrüße
    Sandra

    AntwortenLöschen