Mittwoch, 30. März 2016

Naturschätze * natural resources


Erst einmal danke für Eure lieben Osterwünsche.


Am Wochenende sind wir in Franken gewesen
und haben bei unserer Verwandschaft Ostern verbracht.
Wie Ihr sehen könnt hat es dort geregnet.

Trotzdem machten wir einen Spaziergang 
und entdeckten in einem Waldstück ein Bärlauchfeld.

Schon von weitem duftete es danach...


Bärlauch soweit das Auge reichte.

Bei uns gibt es solche Bärlauchwälder nicht,
deshalb ist es immer wieder etwas Besonderes.

Schnell holten wir Tragetaschen aus dem Auto
und pflückten etwas von dieser Kostbarkeit.


Als wir wieder daheim im Sauerland waren,
machte ich mich sofort an die Verarbeitung.

Bärlauchpesto lässt sich gut bevorraten
und so habe ich mich an die Arbeit gemacht.


Vor bestimmt 10 Jahren bekam ich einmal ein
sehr gutes Bärlauchkochbuch geschenkt.

Daraus werden immer wieder gerne Rezepte probiert.
Zudem steht viel Fachwissen und Tipps in dem Buch.
Am Ende findet man noch einiges über Bärlauch
als medizinischen Helfer aufgeführt.
(Ich habe Euch weiter unten 
einfach mal einen Link aufs Buch gemacht.)

Mein Pesto mache ich lediglich mit Bärlauch,
Olivenöl und Meersalz.
Die Masse fülle ich in Einmachgläser,
bedecke sie mit Öl und stelle sie kühl und dunkel.
Alle möglichen Verfeinerungen kommen erst später hinzu,
wenn es ans Kochen geht.

Dann füge ich noch Walnüsse oder Pinienkerne,
Parmesan oder andere Wildkräuter hinzu.


Sechs große Gläser und ein Kleines 
stehen jetzt im Voratsschrank.

Außerdem habe ich noch einige Blätter übrig gelassen,
davon gibt es eine Möhren-Erbsen-Lasagne mit Bärlauchsauce.
Jummy ;-)

Einen Gruß aus der Küche wünscht Euch






     * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  WERBUNG








Dienstag, 29. März 2016

Teetassenliebe * teacup love


Ich hoffe Ihr habt die Osterfeiertage
im Kreise Eurer Lieben 
und mit viel Sonne verbringen können.

Bald kommt die Osterdekoration
wieder in den Aufbewahrungskarton und 
andere Dekoschätze erhalten ihren Auftritt.



Diese blumenverzierte Teetasse ist eine große Liebe von mir.
Ich bekam sie im vergangenen Jahr von meiner Freundin geschenkt.
Der dazu gehörige Teller war kaputt gegangen 
und so bekam ich das schöne Stück geschenkt.

Ich verwende die Tasse gerne als Vase.

Als ich jetzt einen Rosenstrauß gekürzt habe,
arrangierte ich sie darin.
Das sieht doch wirklich zauberhaft 
und "very british" aus, oder?







Sonntag, 27. März 2016

Ostern * Easter





Das Osterfest soll Hoffnung geben.
Die wünsche ich uns allen hier -
Hoffnung auf eine friedvollere Zeit.










Dienstag, 22. März 2016

Ostereierkranz * Easter egg wreath



Gerade für Kinder ist das Osterfest 
doch besonders schön.
Da mein Töchterchen ja schon erwachsen ist,
habe ich keine kindlichen Dekorationen mehr im Haus.

Seitdem meine Freundin aber Nachwuchs bekommen hat,
und sie selber keine Zeit fürs Basteln findet,
ist bei mir wieder die Bastellust ausgebrochen. ;-)

Dieses niedliche Fenstebild ist dabei heraus gekommen.

Einige bunte Papiereier werden 
dafür zu einem Ring zusammen geklebt.
An ein weißes Ei werden Ohren und Pfötchen geklebt
und mit einer Schleife verziert.

Fertig ist der fröhlich stimmende Osterkranz.


Einen fröhlichen Tag wünscht Euch


 PS: Meinem Töchterchen gefällt der Kranz richtig gut! ;-)



Sonntag, 20. März 2016

Chia Frühstück * chia breakfast



Schon seitdem mein Töchterchen vor zwei Jahren
in Australien war, haben wir Chia Samen in Gebrauch.
Unsere Tochter schwärmte von den positiven Eigenschaften
und dem Sättigungsgefühl des Superfood aus Mittelamerika.
Bisher rührten wir Chia 
in selbst gemachte Müslis ein - fertig.

Jetzt habe ich ein tolles Rezept 
für einen Chia-Pudding entdeckt.
Der ist so simpel und blitzschnell gemacht,
dass ich ihn einfach ausprobiert mussste.

Ich bin so mega begeistert,
dass ich Euch das Rezept hier vorstellen möchte.



Durch das Matchapulver bekommt die Masse 
die wunderschöne grüne Färbung.
Wenn Ihr kein Matchapulver habt, 
lasst es einfach weg.
Dann gibt es einen hellen Pudding.

Ich verwende Bio Chia Samen,
weil ich  auf höchste Qualität Wert lege.
Ebenso achte ich bei Matchapulver auf beste Qualität.
Mit Sojajoghurt und Agavendicksaft ist der Pudding sogar vegan.
Natürlich kann man auch andere Süßmittel verwenden
und normalen Joghurt. 


Man kann statt Banane und Heidelbeeren
ebenso pürrierte Mango oder Himbeeren verwenden.
Jummy!

Durch den Chia-Pudding ist frischer Wind
in unseren Frühstücksalltag gekommen.
Und das Beste ist, er lässt sich in Weckgläsern 
abends zubereiten
und morgens schnell mit zur Arbeit nehmen.
Superfood to go! 

Lasst es Euch schmecken,



PS: Unten findet Ihr den Link 
zu den von mir verwendeten Chia Samen.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  * * * * * * * * * * * * * * *  WERBUNG



Samstag, 19. März 2016

Glasbox dekorieren * glass box decoration





Hallo Ihr Lieben, kennt Ihr das auch, 
dass Euch manche Dinge nicht mehr aus dem Kopf gehen
und Euer Inneres immer wieder sagt "HABEN WOLLEN"?

So geht es mir seit dem letztem Herbst, immer
wenn ich diese stylischen Glasboxen irgendwo sehe.
Bisher waren mir diese Boxen entweder viel zu teuer,
sie waren zerkratzt oder zu billig verarbeitet.

Als ich bei einem Lagerverkauf  
in meiner Lieblingsboutique stöberte,
entdeckte ich die Boxen von 30 Euro auf 10 Euro reduziert!!!
Da musste ich nicht mehr lange überlegen.
(Ja, ich gebe es zu, ich bin eine Schnäppchenjägerin)


Die Glasbox ist wunderbar verarbeitet 
und ohne Kratzspuren im Glas.

Jetzt kann ich die Box nach Herzenslust dekorieren.
Ich fange gleich mal damit an,
denn Ostern steht vor der Tür...


Dazu habe ich ein großes Keramikei in die Box gelegt
und diese mit Wachteleiern in Natur- und Türkistönen gefüllt.
Ein Hase darf auch nicht fehlen, 
ebenso wie einige Federn.

Die Box steht oben auf dem Schrank in meinem Arbeitszimmer.
Das sieht sehr zurückhaltend und natürlich aus.

Ein kleiner Schaukasten mit Ostergrüßen.


Dienstag, 15. März 2016

DIY Träume einfangen * to catch dreams




Manchmal entwickeln sich Dinge immer weiter...

So geht es mir mit den Papierfedern, 
die ich Euch in den letzten Beiträgen immer wieder gezeigt habe.

Warum nicht einen Traumfänger mit diesen Federn kreieren?

Zur besseren Ansicht zeige ich Euch den Traumfänger 
auf dem dunklen Holz, anstatt 
auf einer weiß gestrichenen Wand. 


Auf einen geerbten Stickrahmen habe ich das ebenfalls
geerbte Häkeldeckchen gespannt.

An eine Seite des Stickrahmens werden Bänder geknotet.
Ich habe nostalgische Spitzenbänder und Sisalschnur verwendet,
die ich teilweise mit Knöpfen aus Omas Knopfkiste bestückt habe.

Auch auf das filigrane Häkeldeckchen 
wurden von mir einige besonders schöne Knöpfe genäht.

 

Zum Abschluß habe ich die selbstgefertigten Papierfedern
an das untere Ende der Bänder gehängt.

Zwei Federn waren übrig.
Diese drapierte ich ganz locker in das Deckchen.
Fertig!

Solltet Ihr keine eigenen Erbstücke haben, findet Ihr
auf Flohmärkten ganz bestimmt etwas.
Oder Ihr kauft einen neuen Stickrahmen
und verwendet schöne Dekobänder oder Garne.

Mit Kindern kann man auch ganz tolle Traumfänger basteln. 
Dazu einfach aus einem Pappteller die Mitte heraus schneiden,
diesen Ring mit Plakafarbe farbig anstreichen, in der Mitte 
Wollfäden spannen und den Rand mit Paletten und Glitzersteinen bekleben.
Am unteren Rand Löcher stanzen 
und perlenbestückte Wollbänder daran festknoten.
(Übrigens: Ein tolles Kindergeburtstagsprojekt!!!)

So, das waren meine Ideen mit Papierfedern.
Wie gefällt Euch der Traumfänger?













Freitag, 11. März 2016

Tulpen in Aquarelltönen * tulips


Hallo Zusammen,

mir ist aufgefallen, dass ich hier schon längere Zeit 
keine Fotos mehr von meinen Aquarellen gezeigt habe.
Obwohl Ihr gerade das immer sehr geschätzt habt.

Deshalb heute eine kleine Fotoserie vom Malen...


Ich kürzte einen Tulpenstrauß,
weil die Blumen so unglaublich gewachsen waren 
und die Blüten schon auf der Tischplatte lagen.

Die kurzen Tulpenstiele 
drapierte ich in ein kugeliges Gefäß.

Dabei kam mir die Idee,
davon ein duftiges Aquarell zu malen.


Ich holte meinen geliebten Lederkoffer hervor,
in dem ich diverse Aquarellkästen und Paletten aufbewahre.
(Den Koffer erhielt ich vor Jahren von einer lieben Bloggerin)

Nachdem alle Utensilien zurecht gelegt waren,
malte ich drauf los.


Einige Blütenblätter fielen 
während des malens auf den Tisch.

Das sah so zauberhaft aus,
dass ich diese einfach mit ins Bild bringen musste.

Ein zartes Frühlingsaquarellbild ist entstanden,
das in einem verspielten weißen Rahmen
superschön zum Landhausstil passt.


Wenn jemand von Euch das Aquarell erwerben möchte,
kann er mir gerne hier einen Kommentar hinterlassen.

Ich wünsche Euch allen einen rosaroten Tag,





Dienstag, 8. März 2016

Federleicht * feather-light



Da mir die Federn aus der letzten Dekoration so gut gefielen,
habe ich noch welche davon in Rosatönen hergesstellt.

Wie die Federn gebastelt werden,
könnt ihr HIER sehen.


In meinem Lieblingsblumenlädchen
erstand ich diese wunderschönen Tulpen.
Ich mag ungewöhnliche Blumen
und in dem Laden werde ich immer fündig. 

Mit einem farblich passenden Papier
habe ich eine Glasflasche aufgepimpt
und die Tulpen hinein gesteckt.

Dazu drapierte ich dann die gebastelten Papierfedern.


Unsere Kommode wirkt jetzt frühlingshaft und frisch.

Allerdings weiß ich noch nicht genau, 
wie ich sie dekorieren soll.
Ich habe zwei Variationen:
Landhausstil oder skandinavisch.

Was gefällt Euch besser?


Die Tulpen sind doch ein Augenschmauß, oder?


Holzvogel: Depot
Vase: Xenos



Sonntag, 6. März 2016

Ostertischdekoration und Tortenzauber * easter table setting


Hallo Ihr Lieben,

ich liebe Tischdekorationen, 
die mit viel Liebe zum Detail entstehen.
Vor einiger Zeit ist dabei 
eine Tischdekoration für Ostern entstanden.

Dazu habe ich aus einer zauberhaften Schokoladenverpackung 
Tischkarten, Osternester, Windlichter und mehr gebastelt.



 Auf meinem Blog wurden die Fotos 
der Osterdekoration natürlich gezeigt.

Im Januar erhielt ich eine Anfrage vom Credé Verlag,
ob sie meine Tischdekoration in der nächsten Ausgabe 
von TORTENZAUBER veröffentlichen dürfen.

TORTENZAUBER ist eine richtig tolle Zeitschrift für Tortenverliebte.
Darin werden ausgefallene Motto-Torten 
mit Schritt-für-Schritt Anleitungen gezeigt,
passendes Equipment vorgestellt 
und es gibt viele Tipps von Insidern.
Ein MUST HAVE für alle Tortenbäcker/innen!

Warum gerade meine Tischdekoration in Frage kam,
wollt Ihr wissen?


Weil es in der neuen Ausgabe eine Torte 
zu dem selben Thema meiner Tischdekoration gibt.

Zufällig passt beides so unglaublich gut zusammen,
dass sich ein harmonisches Gesamtbild ergibt.

Es ist doch toll, wie sich manchmal alles (zusammen)fügt, oder?

Vielleicht möchtet Ihr in diesem Jahr gerne für Eure Lieben
eine himmlische Torte auf  auf einem 
wunderschönen Ostertisch präsentieren, der sagt:
"weißt du eigentlich wie lieb ich dich hab"?

Dann schaut einfach in die neue Ausgabe
von TORTENZAUBER,
die Ihr direkt beim Credé Verlag ordern könnt.
Einen Hinweis von der von mir verwendeten Schokoladeverpackung 
gebe ich Euch ebenfalls
weiter unten.


Wenn Ihr die Anleitung für die 
Tischdekoration sehen möchtet, klickt HIER,
dann kommt Ihr auf meinen (damaligen) Blogbeitrag.




(Übrigens, ich kennzeichne ab jetzt alle Links als Werbung,
denn man weiß heutzutage ja nie.) ;-)


               * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *  WERBUNG

TORTENZAUBER: Credè Verlag
 
 SCHOKOLADE