Dienstag, 30. September 2014

Bälle aus Moos * moss balls





Schon vor einigen Jahren habe ich hier gezeigt,
wie ich Moosbälle mache.

Jetzt hatte ich wieder einmal Lust
auf diese natürliche Herbstdekoration.

Einige alte Zeitungsseiten werden Schicht für Schicht
zu einem dicken Ball geformt.


Anschließend schichtet man Moosbahnen 
um den Zeitungsball
und befestigt sie mit dünnem Draht.

Mehr braucht es nicht für diese hübsche Dekoration.

Die Bälle können in Eimern und Balkonkästen gelegt werden.
Es sieht auch hübsch aus,
wenn man die Kugeln aufhängt.


Wenn ihr eine wasserfeste Variante bevorzugt,
solltet ihr Styroporkugeln mit Moos umwickeln.
Viel Spaß beim Nacharbeiten,

Sonntag, 28. September 2014

Stillleben * still life



Eine Malkursteilnehmerin beglückte mich
mit einigen Zweigen leuchtender Lampignonblumen.

Nicht nur als Dekoration sind die Blüten hübsch...





Freitag, 26. September 2014

Hallo Erika * hello Erica



Wie Ihr wißt dekoriere ich sehr gerne Naturmaterial
und gerade beginnt die HOCHSAISON 
für natürliche Dekorationen.


Jetzt bin ich oft im Garten oder Wald.
Alles was ich gerne dekoriere ist dort zu finden
und das kostenlos.
Ok, ok :) ,bis auf die Kürbisse und die Erika.


Die Etagere ist schnell selbst gebaut.
Einen Zinktopf unten, darin eine Konservendose
und oben wieder ein Zinktablett.

Darin tummeln sich Zapfen und "Baby Boo" Kürbisse.


Auf unserem Balkon passt am Besten 
eine weiß-graue Dekoration,
weil mein Leuchter ebenfalls in diesen Farben gehalten ist.

Daran baumeln Bestecke, Kristalle, Spitze, 
Leinen und ein alter Pinsel.


Die Idee mit den unterschiedlichen Kränzen
bekam ich vor einiger Zeit an einem Landhaus-Lädchen :)


Ich finde den Anblick der Dekoration 
sehr beruhigend fürs Auge.
Vor dem Haus darf es dann
auch gerne etwas bunter sein.


:))) Ein Schönes Wochenende allerseits,




Donnerstag, 25. September 2014

Kranz * wreath







Der Kranz ist nach einem kleinen Spaziergang entstanden.

Damit möchte ich die neuen Leser begrüßen und
mich bei allen treuen Seelen bedanken,
die täglich hier vorbei schauen.





Mittwoch, 24. September 2014

Herbsttisch 2014 * autum table 2014



Das ist das sogenannte Büschelmuster von HIER.

Ich habe es ausprobiert und fand es so hübsch, 
dass ich etwas damit anfangen wollte.
Ich entschied mich für Serviettenringe,
die ich in meine Herbsttischdeko einbringen wollte.

Ich erkläre direkt wie es geht:

Dazu häkelt Ihr ein Läppchen,
für das Ihr 20 Luftaschen aufnehmen müsst.

Die Breite beträgt den Umfang einer Papprolle
aus dem Klopapier.


Das Stück Pappe, ausgesägt aus einer Klopapierrolle,
müsst Ihr mit Acrylfarbe weiß anstreichen,
damit die graue Pappe nicht durchschimmert.

Anschließend legt ihr das Häkelstück darum 
und vernäht es in der Innenseite der Papprolle.
Fertig!


Jetzt braucht Ihr nur noch eine hübsche Serviette 
durch den Ring ziehen.

Ich mag natürliche Tischdekorationen,
deshalb habe ich hier einen Schlammton 
für die Servietten ausgewählt.


Um die Natürlichkeit hervorzuheben,
pflückte ich für meine Dekoration Farn und Heidekraut.

Beides wird zum Besteck in den Serviettenring gesteckt.


Einige Töpfe Heidekraut in Zinkeimern 
sehen hübsch auf dem Tisch aus.

Eine Vase mit Farnkraut passt ebenfalls gut dazu,
ebenso weiße "Baby Boo" Kürbisse.


Kleine Häkeleicheln liegen überall auf dem Tisch verteilt.
Dadurch wiederholt sich der Bezug zur Häkelarbeit.

 Um eine schöne Harmonie zu erzeugen,
bediene ich mich einfach den Farben der Natur.


Ich lasse mich einfach von den Farben des Waldes inspirieren-
Braun, Schlamm- und Grüntöne mit viel frischem Weiß.


Ich wünsche Euch einen schönen Tag,







Dienstag, 23. September 2014

Landleben * country living




Das ist mein "Freiluftatelier" im Garten,
bis es seit gestern zu kalt dafür geworden ist.

Die Pinseltasse ist ein Neuerwerb vom Flohmarkt ,
ebenso wie das niedliche Holztablett,
dem ich noch einen weißen Shabby-Anstrich verpassen möchte.



Ich liebe es draußen zu sein und 
mitten "im Grünen" zu arbeiten.
So erlebt man die Natur viel intensiver.

Zur Zeit bin ich viel auf Fotosafari
in der Umgebung unterwegs.
Dabei suche ich die tollen Motive 
für meine Bilder und mein Buch.



Die beiden Fotos unten zeigen 
die herrliche Seite des Landlebens im September.

Machts Euch kuschelig, Eure





Sonntag, 21. September 2014

Herbstdekoration * fall decoration



Ich habe Euch versprochen,
 die Häkeleicheln aus meinem letzten DIY zu seigen.
Ich habe ich auf einem Zinktablett dekoriert.
Es werden immer mehr,
weil ich zwischendurch immer mal wieder einige häkel.

Von meinem letzten Spaziergang im Wald
stammt das Farnkraut in der Vase.


Farn ist einfach mal etwas anderes 
wie Astern, Heidekraut und Co.

Im Herbst hole ich mir einfach gerne
den "Wald ins Haus".





Im Dämmerlicht bekommt die Dekoration
eine ganz besondere Stimmung
und trägt zur Gemütlichkeit des Raumes bei.



Der Herbst kann kommen!




Freitag, 19. September 2014

Herbst DIY * fall diy



Hallo Ihr Lieben,
endlich habe ich sie gefunden!!!

Schon seit zwei Jahren suche ich im Herbst 
diese wunderschönen, riesig großen Eichelhütchen.

Bisher vergeblich.
Natürlich gibt es bei uns im Sauerland
Eichenwälder ohne Ende,
aber nicht diese spezielle Sorte.

Aber als wir letzens in einem Skulpturenpark waren,
lagen sie plötzlich vor meinen Füßen.
Natürlich habe ich meine Taschen damit gefüllt.


Was ich damit vorhabe,
werdet Ihr Euch vielleicht fragen.

Ich häkel Eicheln.

Dazu brauche ich eine gute Baumwolle 
und eine dünne Häkelnadel.


Ich nehme fünf Luftmaschen auf 
und verbinde sie zu einer Runde.

Dann häkel ich 9 feste Machen in den Kreis.

In der nächsten Runde 
mache ich jeweils 2 Stäbchen in eine feste Masche.


Anschließend kommt wieder eine Reihe fester Maschen,
in der ich zweimal zwei Maschen zusammen nehme.

In der kommenden Reihe nehme ich 4 Maschen zusammen.

Jetzt stopfe ich die Höhlung mit Füllwatte aus.


Nun häkel ich immer eine feste Masche.
Danach nehme ich zwei zusammen 
und wiederhole es bis zum Ende.

Ich ziehe den Faden durch die Häkeleichel
bis zum Anfang - fertig.

Mit der Heißklebepistole fixiere ich 
die Häkeleichel am Eichelhütchen.


Vor zwei Jahren habe ich Eichelhütchen 
aus der Toskana mitgebracht.

Die sind jedoch ganz anders.

Wie ich die Häkeleicheln dekoriere,
zeige ich Euch im nächsten Beitrag,

Bis dahin gutes Gelingen, Eure










Mittwoch, 17. September 2014

DIY Stern * DIY star



Ich gestehe: Ich liebe Sterne.
Besonders in der Farbkombination Grau mit Weiß.
Als ich neulich im "Discounter ... Nord" war,
gab es dort silbergraue Tischsets für kleines Geld.
Da kam mir eine wunderbare Idee.
Ein Set mit vier Stück wanderte in den Einkaufswagen.

Zu Hause suchte ich mir im Internet einen Stern mit Kreis und
vergrößerte diese auf die gewünschte Größe.
Danach legte ich Pergamentpapier auf den Bildschirm und
malte die Konturen sauber nach.


Anschließend wurden der innere Kreis 
und daraus der Stern ausgeschnitten.


Mit einem Fineliner zeichnete ich die Konturen des Sterne
mittig auf das Tischset.

Später legte ich die Kreisschablone um den Stern
und zeichnete auch diesen fein säuberlich nach.


Mit weißer Acrylfarbe malte ich den Innenkreis aus.
Der Stern wurde ausgespart.

Sobald Acrylfarbe trocken ist, 
ist sie wasserfest. 

Die Tischsets können also feucht abgewischt werden.


Beim Kaffeetrinken am Nachmittag
kamen die Sternensets direkt auf den Tisch.

Der erste selbstgebackene Pflaumenkuchen der Saison
schmeckte mir und meinem Herzallerliebsten 
darauf gleich doppelt so gut.






Montag, 15. September 2014

Pilze * mushrooms



Eigentlich wollte ich im Wald Moos sammeln.

Gefunden habe ich allerdings Pilze.
Honiggelbe Hallimasch soweit das Auge reichte.


Sie waren wunderbar frisch 
und ohne Würmer und andere Insekten.

Hallimasch wachsen in Tannenwäldern,
gerne an Baumstümfen.


Nie zuvor sah ich jedoch
ein solche Menge dieser Pilze.

Plötzlich stand ich vor einem Baumstamm, 
der wie eine Skulptur aus dem Waldboden ragte.


An anderer Stelle suchte ich einige Hallimasch.

Die Jutetasche war schnell gefüllt.
Moos fand ich auch noch.
Was ich damit gemacht habe zeige ich Euch auch bald.
Zu Hause wurden erst einmal
die Pilze gesäubert.


Mit vielen Zwiebeln, Petersilie, Salz und Pfeffer
ergab sich später eine köstliche Mahlzeit.
Dabei wurden auch Kindheitserinnerungen wach,
denn schon damals gingen wir im Herbst "in die Pilze".


An diesem Tag haben nicht nur wir Hallimasch gegessen,
auch meine Eltern und meine Schwester hatten dieses Gericht.
Ohne uns vorher abzusprechen.